UNO Tag der Freiwilligenarbeit, 5.Dezember

Für einmal möchten wir die freiwillige Arbeit für den Erhalt des Erbes unserer Vorfahren in den Fokus rücken. 

Neben der vielfältigen und sehr wertvollen freiwilligen Arbeit zu Gunsten von Flüchtlingen, älteren Leuten, Kranken, Benachteiligten und in den Sportvereinen, gibt es noch die unzähligen stillen, freiwilligen Helfer die für den Erhalt von schützenswerten Kulturgütern arbeiten.

Solche freiwillige Arbeit wird Im Dampfzentrum Winterthur zu Hauf geleistet. Die fast 60 stationären Dampfmaschinen die in der Halle 181 im Lagerplatz stehen, müssen unterhalten und in Betrieb gehalten werden. Dies erfordert professionelle Arbeit und viel Engagement von den Freiwilligen. Es gilt die Maschinen zuerst für die Ausstellung und den Betrieb herzurichten und dann auch zu präsentieren, um den 2500 Besuchern der über 100 Führungen/Jahr ein Erlebnis zu bieten.

Diese stationären Dampfmaschinen sind Zeitzeugen der Industrialisierung des 19. Jahrhunderts die durch diese, zum grossen Teil in Winterthur hergestellten Maschinen, einen gewaltigen Aufschwung ermöglichte. Die Dampfmaschine ersetzte damals im Wesentlichen die Wasserkraft (z.B. Wasserrad als Antrieb von Transmissionen) und ermöglichte auch den Transport von Güter und Personen (Dampfschiff und Dampflokomotiven). Das verhalf der damaligen Winterthurer Industrie, die in der Schweiz führend war in der Produktion von Dampfmaschinen (Sulzer, SLM), zu vielen Aufträgen und damit auch zur Grundlage des Wohlstandes von Winterthur.

Dieses Erbe der damaligen Industrie Pioniere werden nun von vielen freiwilligen Personen (meist pensionierte, ehemalige Mechaniker, Ingenieure aber auch durch andere nicht „artverwandte“ Berufsleute) mit viel Fleiss und Liebe zum Detail gepflegt und damit der Nachwelt erhalten.

Im Dampfzentrum werden jährlich bis zu 4500 freiwillige Stunden geleistet.

 

All diesen stillen und fleissigen „Volunteers“ gebührt unseren herzlichen Dank!

Natürlich sind wir auch dankbar für die freiwillige Arbeit die in den anfangs erwähnten sozialen Bereichen aufs vorbildlichste geleistet wird.

 

Robert Notz

Verein Dampfzentrum Winterthur

 



In loser Folge erscheint das Dampfinfo als Mitteilungsplatt des Dampfzentrums.

 

Hier können Sie alle bereits veröffentlichten Dampfinfo nachlesen


Freier Zutritt für die Mitgliedes des Vereins Dampfzentrum Winterthur

Neu haben alle Mitglieder freien Zugang zur Sammlung an den Samstagen mit öffentlichen Führungen. Bei den Grossanlässen wie Dampfevents jedoch haben nur die Helfer freien Eintritt.


Sammlung des Dampfzentrums in Winterthur vereint

Am 22. Mai 2017 konnten wir die Güterwagen, welche einen Teil unserer Sammlung beinhalten, vom provisorischen Standort in Schaffhausen nach Winterthur zurückholen. Damit haben wir die Möglichkeit, weitere Dampfmaschinen zu restaurieren und dem Publikum als Zeitzeugen der Winterthurer Industriekultur zugänglich zu machen. Ein Gewinn für Winterthur. Hier einige Fotos von der Rückführung, welche stilgerecht mit der Dampf-Lok 52 8055 erfolgte. Den Beitrag auf Tele Top finden Sie hier (ab 12.19).


Mitglieder werben Mitglieder

Liebes Mitglied des "Vereins Dampfzentrum Winterthur"

 

Um die Ausstellung und die Exponate zu sichern, setzen wir im Verein derzeit folgende Prioritäten:

  • Werbung von Mitglieder und Gönner, um unser finanzielle Basis zu stärken
  • Unsere Ausstellung attraktiv zu halten und weiterzuentwickeln

Mit der Werbung von Mitgliedern/Gönner können Sie einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung des Dampfzentrums leisten. Damit Sie dazu auch einen kleinen Anreiz haben, erhalten Sie von uns eine gute Flasche Wein, wenn Sie mehr als 2 Mitglieder werben. Deshalb ist es wichtig, dass Sie auf dem Anmeldeformular auch ausfüllen, wer der "Werber" ist. Wir zählen auf Ihre Aktivität und danken Ihnen zum voraus für möglichst viel Neuanmeldungen.

 

Mit freundlichen Grüssen

Robert Notz , Präsident



Verein Dampfzentrum Winterthur auf Kurs - Bericht GV 2017

Nach einem turbulenten aber erfolgreichen Jahr, welches einen Durchbruch in der Finanzsituation und diverse Höhepunkte brachte, konnte der Verein Dampfzentrum Winterthur an seiner Generalversammlung vom 4. März eine positive Bilanz ziehen.

mehr